arrow

Meldungen Regensburg


Ikebana von Frau Mühlbauer


Frau Mühlbauer (Workshop 2016) Foto: Louisa Knobloch

Die Ikebana-Meisterin, Frau Angelika Mühlbauer, leitet dieses Jahr wieder diesen Workshop und zeigt dabei wie man mit Kenzan (Steckigel) Blumen steckt. Die ganzen Materialien, wie Kenzan, Blumenschalen, Schere sind vor Ort zum Ausleihen vorbereitet. Die Blumen werden auch von Frau Mühlbauer selbst ausgewählt und mitgebracht. Wer im eigenen Garten Zweige schneiden kann, der darf sie gerne mitbringen. Die Blumen kann man natürlich nach Hause mitnehmen! Wenn man will, kann man auch neue Kenzan (20-28 Euro), Blumenschalen (30- 50 Euro) usw. vor Ort abkaufen. Bitte bei der Anmeldung ggf. Bescheid geben, ob Sie überhaupt Interesse hätten, diese Utensilien von Frau Mühlbauer käuflich zu erwerben.

Bitte lessen Sie auch unseren Bericht über vergangenen Workshop im Jahr 2016.

Datum: Sonntag, 7. Oktober 2018
Uhrzeit: 14:00-17:00
Ort: Universität Regensburg H6

Teilnahmegebühr: DJG-Mitglied 35 Euro, Vollzahler 40 Euro (Davon sind 18 Euro für Blumenmaterial und Drähte)
Teilnehmerzahl: 10-15 Leute
Anmeldefrist: Bis zum 29. September bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) (keine spontane Teilnahme möglich!!)

Wir haben bis jetzt verschiedene Gerichte gekocht, welche in Japan oft gekocht oder gegessen werden. Diesmal backen wir gemeinsam typisch japanische Backwaren wie z.B. Melonpan, Kareepan und Dorayaki (etc.)!


Datum: 14.07.2018 (Samstag)
Zeit: ab 10 Uhr
Ort: VHS Küche
Teilnahmegebühr: DJG-Mitglied 22 Euro, Vollzahler 27 Euro (Die Stadt Regensburg hat die Miete erhöht. Daher mussten wir leider unsere Teilnahmegebühren auch anpassen. Wir bitten um Verständnis.)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 5. Juli anmelden.

"The Garden of Words"
Ein Animationsfilm von Makoto Shinkai (2013, 46 Min. Japanisch mit deutschen Untertiteln. Ein Film vor "Your Name").
Datum: 23.04.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG131 (Uni-Regensburg)

"Das Schloss im Spinnenwald"
Der weltberühmte Regisseur Akira Kurosawa hat den Film (1957, 110 Min. Japanisch mit deutschen Untertiteln.) gedreht. Der Stoff ist dem Theaterstück Macbeth von William Shakespeare entnommen und ins historische Japan übertragen worden.
Datum: 14.05.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG131 (Uni-Regensburg)

"Umizaru"
Eine Realverfilmung einer Manga Serie. (2004, 120 Min. Japanisch mit englischen Untertiteln)
Datum: 11.06.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG131 (Uni-Regensburg)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 7. Juni anmelden. Wenn zu wenig Leute sich anmelden, werden wir den Filmabend ausfallen lassen.

"Erinnerungen an Marnie"
Ein Animationsfilm von Studio Ghibli, basiert auf dem Roman When Marnie Was There von Joan G. Robinson. (2014, 103 Min. Japanisch mit deutschen Untertiteln)
Datum: 22.10.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG024 (Uni-Regensburg)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 18. Oktober anmelden. Wenn zu wenig Leute sich anmelden, werden wir den Filmabend ausfallen lassen.

"Aragami" 
Der Film entstand in dem sogenannten "Duel Project". Einer Wette zwischen den beiden Regisseuren Yukihiko Tsutsumi und Ryūhei Kitamura. (2003, 75 Min. FSK 16, "2LDK" 70 Min. FSK 18)
Datum: 12.11.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG024 (Uni-Regensburg)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 9. November anmelden. Wenn zu wenig Leute sich anmelden, werden wir den Filmabend ausfallen lassen.

"2LDK"
Der Film entstand in dem sogenannten "Duel Project". Einer Wette zwischen den beiden Regisseuren Yukihiko Tsutsumi und Ryūhei Kitamura. (2003, 70 Min. FSK 18)
Datum: 19.11.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG024 (Uni-Regensburg)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 9. November anmelden. Wenn zu wenig Leute sich anmelden, werden wir den Filmabend ausfallen lassen.

"Hula Girl"
der Film basiert auf einer wahren Geschichte im 1965 in Fukushima. (2006, 120 Min. Japanisch mit englischen Untertiteln)
Datum: 03.12.2018 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG024 (Uni-Regensburg)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 30. November anmelden. Wenn zu wenig Leute sich anmelden, werden wir den Filmabend ausfallen lassen.

"Tampopo"
Regie Juzo Itami, Ramen Comedy (1985, 115 Min. Japanisch mit deutschen Untertiteln)
Datum: 14.01.2019 (Montag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: VG024 (Uni-Regensburg)
Anmeldung: bei Frau Mayumi Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 18. Oktober anmelden. Wenn zu wenig Leute sich anmelden, werden wir den Filmabend ausfallen lassen.

Wir können wieder einen Kalligraphie-Workshop anbieten!!

Frau Noriko Kumami, die 22 jährige Austauschstudentin aus Universität Kanazawa, hat mit 4 Jahre Alt Kalligraphie angefangen zu lernen. Sie hat weitere 11 Jahre Kalligraphie gemeistert und hat 8 Dan (Grad) von Schüler-Kalligraphie, 1 Kyuu (Grad) bekommen.

Datum: 17. Juni (Sonntag)
Zeit: 13:30 Uhr (ca. 2, 5 Stunden)
Ort: R007 an der Uni-Regensburg
Teilnahmegebühr: DJG-Mitglied 12 Euro, Vollzahler 15 Euro (inkl. Materialkosten)
Max. Teilnehmer: 10 Leute
Anmeldung: bis zum 31. Mai bei Frau Takamura-Zorneck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Bei der Anmeldung geben Sie bitte 3 Wünsch-Begriffe an, welche Sie beim Workshop zeichnen möchten (zum Beispiel, "Liebe", "Familie" etc.)

 
Die japanische Stadt Kanazawa mit ihrer über 400-jährigen Geschichte war in der Edo-Zeit die viertgrößte Stadt Japans nach Edo (Tokyo), Osaka und Kyoto. Da sie im Zweiten Weltkrieg nicht durch Bomben zerstört wurde, ist die Stadt aufgrund ihrer gut erhaltenen Viertel aus der Edo-Zeit, durch ihr traditionelles Kunsthandwerk sowie den Garten Kenroku-en bekannt. Am Abend kann man in der Altstadt von Kanazawa auch heute noch oftmals schöne Melodien von Shamisen und japanischer Flöte hören.


Diese traditionelle japanische Musik, begleitet von faszinierenden alten Tänzen, können Besucher bei diesem Kammerkonzert erleben. Folgende Künstler treten auf:


- Frau Shushi Tosha (Querflöte): 1963 geboren. Meisterin der Querflöten-Schule Tosha.
- Frau Tamie Chimoto (Shamisen und Hauta, das sind kurze Lieder aus der Edo-Zeit): 1971 geboren. Meisterin der Hauta-Schule Chimoto.
- Herr Kashichiro Hanayagi (Japanischer Tanz): 1967 geboren. Bekannter Tanzmeister der renommierten Hanayagi-Schule. Er ist auch als Tourismus-Botschafter für die Insel Hachijo-jima tätig und ist 2014 und 2015 beim Japanfest in München aufgetreten.

Datum: 28. Juni 2018 (Donnerstag)
Zeit: 19 Uhr
Ort: Mehrgenerationshaus (Ostengasse 29)
Eintritt: DJG-Mitglied 10 Euro, Behinderte 11 Euro, Vollzahler 13 Euro

USER3