arrow

Meldungen Regensburg

In Zusammenarbeit mit dem Lektorat für Japanisch der Universität Regensburg

Japanischer Filmabend Montag, 11. Mai 2009, 19: 30 Uhr,
Vortragsraum Haus der Begegnung,Hinter der Grieb 8

„Der Barbar und die Geisha “
In englischer und japanischer Sprache mit deutschen Untertiteln



John Wayne und Eiko Ando


Veredelte Hollywood-Version der (wahren) Geschichte der Geisha O-Kichi aus Shimoda, die 1856 auf Geheiß der örtlichen Behörden dem ersten amerikanischen Generalkonsul Townsend Harris zu Diensten sein musste. Im Film ist sie hilfreich beim Abschluss des Handelsvertrags zwischen den USA und der Shogunatsregierung und zieht sich nach Erfüllung ihrer Aufgabe zurück.



Der Generalkonsul Townsend Harris wird in Edo vom Shogun empfangen



Der Shogun erhält ein Fernrohr als Geschenk

Die wirkliche O-Kichi wurde von ihren Landsleuten als Tojin-O-Kichi (Ausländer-Kichi) verachtet und beging nach Jahren als Alkoholikerin Selbstmord. In Shimoda gibt es noch heute ein O-Kichi-Musseum und ein jährliches O-Kichi-Fest.



Foto der historischen O-Kichi

Auch Bert Brecht nahm sich der Geschichte an. Sein Stück mit dem Titel „Die Judith von Shimoda“ wurde vor Kurzem erfolgreich durch das Regensburger Studententheater aufgeführt.

Der Film wurde komplett in Japan gedreht und bietet ein gutes und farbenprächtiges Bild der japanischen Feudalgesellschaft zur Endzeit des Tokugawa-Schogunats.

Deutsch-Japanischer Studenten-Stammtisch 学生交流



im Rive Droite
(Drei-Mohren-Str. 1)


Hier treffen sich immer donnerstags ab 20:00 Uhr zwanglos
deutsche und japanische Studenten sowie sonstige
an Japan und japanischer Sprache Interessierte.
Gäste sind herzlich willkommen.

Für Anfragen und Anregungen zum Stammtisch wendet Euch bitte an
Christian Gießner
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
USER3