arrow

Meldungen Regensburg

Der japanische Kochkurs hat am Samstag den 6. Dezember 2014 statt gefunden. Insgesamt haben 20 Teilnehmer (inkulsiv vier unserer Präsidumsmitglieder) 18 verschiedene japanische Gerichte in der VHS Küche in Regensburg gekocht.

Jeder Teilnehmer hat ein Rezept-Heft erhalten, und in sechs Gruppen wurden jeweils drei bis vier Gerichte zubereitet. Zum Schluss haben wir gemeinsam das leckere Essen zusammen genossen, und uns unterhalten.

Hier ist die Liste, was wir gekocht haben. (links original auf Japanisch in Roma-ji/ rechts Übersetzung auf Deutsch)
1) Gohan/ Reis (mit Topf kochen)
2) Onigiri/ Reisbällchen
3) Inarizushi/ frittiertes, eingelegtes Tofutaschen-Sushi
4) Maguro no Tekonezushi/ Thunfisch-Sushisalat
5) Butaniku no Shogayaki/ Gebratenes Schweinefleisch mit Ingwer
6) Yakisake no Koumi Soosu/ Gebratener Lachs mit Gewürzsoße
7) Tori no Teriyaki/ Hähnchen-Teriyaki
8) Jagaimo to Tsuna no Nimono/ gekochte Kartoffeln mit Thunfisch
9) Nabeshigi/ Aubergine mit Miso
10) Kabu no Misoshiru/ Miso-Suppe mit Kugelrettich
11) Nikujaga/ Kartoffeln mit Rindfleisch
12) Kabocha no Nitsuke/ Kürbis mit Sojasoße
13) Daikon no Syozu-zuke/ In Sojasoße eingelegter Rettich
14) Dashimaki-Tamago/ mit Dashi zubereitetes japanisches Omelett
15) Hourensou no Goma-ae/ Spinat mit Sesamsoße
16) Hiyayakko/ Kalter Seidentofu
17) Mitarashi-Dango, An-Dango/ Mochibällchen mit Sojasoße, Mochibällchen mit Rotebohnenpaste
18) Matcha no Sunoobooru/ Matcha-Schneebällchen

Wir möchten auf jeden Fall 2015 weitere/n Kochkurs/e anbieten. Entsprechende Termine wissen wir allerdings frühestens erst ab März. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei unseren Kochkursen mitmachen!

Hier sind ein paar Eindrücke dieses Kochkurses! Viel Spaß!


Die japanischen Zutaten wurden erklärt. Alle Zutaten sind in Regensburg erhältlich.


Rika-san zeigt wie man Onigiri macht.


Wir sind Onigiri/ Reisbällchen.


Alle machen mit! Tofutaschen mit Sushireis füllen. (Inarizushi)


Inarizushi/ frittiertes, eingelegtes Tofutaschen-Sushi


Gerösteten Sesam mörsern


Hourensou no Goma-ae/ Spinat mit Sesamsoße


Kneten, kneten, kneten... für Matcha Schneebällchen


Dango/ Mochibällchen


Nachspeise (oben links: Matcha-Schneebällchen, unten links: Mitarashi-Dango, rechts: An-Dango)


Nabeshigi/ Aubergine mit Miso


Dashimaki Tamago zubereiten


Dashimaki Tamago/ mit Dashi zubereitetes japanisches Omelett


Tori  no Teriyaki/ Hähnchen Teriyaki


Buta no Shogayaki/ Gebratenes Schweinefleisch mit Ingwer


Kabocha no Nitsuke/ Kürbis mit Sojasoße


Jagaimo to Tsuna no Nimono/ Kartoffeln mit Thunfisch


Nikujaga/ Kartoffeln mit Rindfleisch


Sake no Koumi Soosu/ Lachs mit Gewürzsoße (hier keine Soße im Bild)


Vielen Dank für eure Teilnahme!

Wir treffen uns im Ogawa um leckeres Sushi und andere asiatische Gerichte zu essen! Es gibt leider keinen extra Raum mehr. Aber wir können uns trotzdem unterhalten und leckeres Essen essen!

Datum: 19. November (Mittwoch)
Zeit: ab 19:00 Uhr

Ort: Ogawa (An der Schergenbreite 1, 93059 Regensburg)

alle Filmabende finden im Wintergarten im Gravenreuther (Hinter der Grieb 10) ab 19 Uhr statt. Bitte kommen Sie kurz vorher, weil wir immer pünktlich anfangen.

Ort: Wintergarten im Gravenreuther (HInter der Grieb 10)

Zeit: ab 19 Uhr

Eintritt: kostenlos


1) am Dienstag, den 14. Oktober: "Nausicaä aus dem Tal der Winde"
1984, Regie: Hayao Miyazaki, 116 Minuten, Japanisch mit deutschen Untertiteln

2) am Dienstag, den 11. November: "
All About Our House"
2001, Regie: Kouki Mitani, 116 Minuten, Japanisch mit englischen Untertiteln

3) am Dienstag, den 2. Dezember: "Yojimbo- Der Leibwächter"

1961, Regie: Akira Kurosawa, 106 Minuten, Japanisch mit deutschen Untertiteln

4) am Dienstag, den 13. Januar "Samurai Fiction"
1998, Regie: Hiroyuki Nakano, 111 Minuten, Japanisch mit deutschen Untertiteln

Vortrag: "Als Austauschstudent ein Jahr in Kanazawa"

Alexander Schiffner

 

Datum: 21. Oktober (Dienstag)

Zeit: ab 19:00 Uhr (der Vortrag beginnt erst ab 19:15)

Ort: Wintergarten im Gravenreuther

Eintritt: Mitglieder kostenlos, NICHT-Mitglieder 3 Euro

 

Der Referent Alexander Schiffner hat ein Jahr an der Universität Kanazawa in Japan verbracht und ist erst vor wenigen Wochen nach Deutschland zurückgekehrt. Kanazawa ist die Partner-Universität der Uni Regensburg. Bevor er an dem Austauschprogramm teilnahm, hatte Alexander Schiffner hier bereits drei Semester lang Japanisch gelernt. In seinem Vortrag wird er vom Studentenleben in Kanazawa und dem dortigen Japanisch-Lernprogramm berichten.

Wir möchten Ihnen auch mitteilen, dass wir Vorträge künftig leider nicht mehr im Restaurant Ogawa abhalten können. Das Ogawa wurde kürzlich renoviert und den abtrennbaren Nebenraum, den wir bisher genutzt haben, gibt es nun nicht mehr. Wir planen aber trotzdem einen Monatstreff im Ogawa, bei dem wir uns bei Sushi und anderen japanischen Gerichten austauschen können.

Vortrag: Erziehung und Lehrer in Japan
von Herrn FUKUDA, Takayuki

Am 27. August 2014 kamen Herr Takayuki Fukuda und sein Sohn Herr Hideki Fukuda aus Tübingen, wo Herr Fukuda 1976-1977 studierte, nach Regensburg. Unsere Vize-Präsidentin Frau Mayumi Takamura-Zorneck empfing sie am Bahnhof und zeigte ihnen bei einem kleinen Rundgang die Stadt. Vom Essen in der Wurstkuchl waren Herr Fukuda und sein Sohn sehr begeistert, und auch von Stadtamhof, der Porta Praetoria, dem Regensburger Dom und der Alten Kapelle waren sie sehr beeindruckt.
Am Abend ab 19 Uhr fand der Vortrag von Herrn Fukuda im Wintergarten im Gravenreuther (Hinter der Grieb 10) statt. Rund 30 Gäste waren gekommen. In seinem fast zweistündigen Vortrag brachte Herr Fukuda ihnen das Leben der Schüler wie auch der Lehrer an einer japanischen Mittelschule näher. Dabei wurden viele Unterschiede zwischen dem deutschen und dem japanischen Schulsystem aufgezeigt, was zu zahlreichen interessierten Nachfragen der anwesenden deutschen Lehrer und Studenten führte.


Herr Takayuki Fukuda (links) und sein "Assistent" und Sohn Herr Hideki Fukuda



Trotz der Ferien kamen zahlreiche Gäste um den Vortrag anzuhören.


Mit vielen Fotos erklärte Herr Fukuda wie das Mittelschulleben in Japan ist.
hier "schweigendes Putzen der Schule"


Nach dem Vortrag gab es eine Frage-Runde. Alle waren begeistert von seinem Vortrag.

Woher kommen die Wesensunterschiede zwischen Deutschen und Japanern, die sich in unterschiedlichen Auffassungen hinsichtlich Fleiß, Genauigkeit, Zusammenarbeit, Anpassungsfähigkeit, Individualität, Zurückhaltung, Gruppendenken, Disziplin, etc. präsentieren? Es ist sicher nicht falsch, anzunehmen, dass diese Unterschiede einerseits auf der Erziehung der Kinder durch die Eltern beruhen, aber auch zu einem großen Teil auf den Einfluss und die Erziehung durch die Lehrer in den japanischen Schulen zurückzufuhren sind.

Was und wie lernen die Kinder in der Schule in Japan, d.h., welche Lehrinhalte vermitteln die japanischen Lehrer und auf welche Weise geschieht dies? Takayuki Fukuda, Schulleiter der Mittelschule (7. bis 9. Klasse) „Yuki Higashi“, die sich in der Nahe von Tokyo befindet, möchte uns in seinem Vortrag über das japanische Schulsystem aufklaren und uns einen Überblick über die aktuelle Bildungssituation geben. Da das Erziehungssystem in Japan durchaus mit dem Erziehungssystem in Deutschland vergleichbar ist, wird dieser Vortrag viele Mitglieder, denen die Vertiefung des gegenseitigen Verständnisses zwischen Japan und Deutschland am Herzen liegt, interessieren.

Takayuki Fukuda wurde 1955 in der Stadt Yuki in der Präfektur Ibaraki geboren. Er studierte in den Jahren 1976 und 1977 an der Universität in Tübingen Pädagogik. Von 2002 bis 2009 war er in Teilzeit Dozent an der Ibaraki Universität. Seit 1978 war er als Lehrer in vier Mittelschulen und zwei Grundschulen tätig und ist derzeit Schulleiter der Mittelschule Yuki Higashi.

USER3